Entgeltliche Einschaltung

Armee: Rund 1150 Extremisten in Pakistan getötet

Islamabad (APA/dpa) - Die pakistanische Armee hat nach eigenen Angaben etwa 1150 Extremisten im Grenzgebiet zu Afghanistan getötet. Die Offe...

  • Artikel
  • Diskussion

Islamabad (APA/dpa) - Die pakistanische Armee hat nach eigenen Angaben etwa 1150 Extremisten im Grenzgebiet zu Afghanistan getötet. Die Offensive in der Stammesregion Nord-Waziristan dauere seit Mitte Juni an, sagte Armeesprecher Asim Saleem Bajwa am Mittwoch in Peshawar. 44 Taliban habe das Militär im Oktober im Stammesgebiet Khyber getötet, das als Taliban-Hochburg gilt.

„Wir werden alle Extremisten unterschiedslos töten“, sagte Bajwa. Dem Nachbarland Afghanistan warf er mangelnde Kooperation vor; etliche Extremisten hätten über die Grenze fliehen können. Nach Armeeangaben sind bei den Gefechten auch 100 pakistanische Soldaten gefallen.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung