Entgeltliche Einschaltung

Burkina Fasos früherer Präsident Compaore in Cote d‘Ivoire

Ouagadougou/Abidjan (APA/Reuters/dpa) - Der nach Massenprotesten zurückgetretene Präsident Burkina Fasos, Blaise Compaore, hat das westafrik...

  • Artikel
  • Diskussion

Ouagadougou/Abidjan (APA/Reuters/dpa) - Der nach Massenprotesten zurückgetretene Präsident Burkina Fasos, Blaise Compaore, hat das westafrikanische Land verlassen. Er sei im benachbarten Cote d‘Ivoire (Elfenbeinküste) eingetroffen, hieß es am Samstag aus ivorischen Militärkreisen. Demnach sollen Mitglieder seiner Familie bei ihm sein.

In Burkina Faso ist nach dem Rücktritt Compaores ein Machtkampf unter Militärs um die Nachfolge ausgebrochen. Nach Armeechef Honore Traore erklärte sich am Samstag auch der Vize-Kommandant der Präsidentengarde, Isaac Zida, zum Übergangs-Staatschef.

Entgeltliche Einschaltung

Präsident Compaore (63) war am Freitag nach Massenprotesten in der Hauptstadt Ouagadougou zurückgetreten. Vor fast 30 Jahren hatte er selbst mit einem Putsch die Macht in der früheren französischen Kolonie Obervolta erlangt.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung