Entgeltliche Einschaltung

Hilfe für Obdachlose: Papst startet Weihnachtslotterie

Vatikanstadt (APA) - In seinen Bemühungen, soziale Ausgrenzung zu bekämpfen, setzt der Papst auf neue Initiativen. Zur Finanzierung von Wohl...

  • Artikel
  • Diskussion

Vatikanstadt (APA) - In seinen Bemühungen, soziale Ausgrenzung zu bekämpfen, setzt der Papst auf neue Initiativen. Zur Finanzierung von Wohltätigkeitsprojekten zugunsten von Obdachlosen startet Franziskus eine Weihnachtslotterie. Dabei gibt es Geschenke zu gewinnen, die er seit Beginn seines Pontifikats erhalten hat.

Erster Preis ist ein Fiat Panda, berichtete die römische Tageszeitung „Il Messaggero“ am Dienstag. Der zweite, dritte und vierte Preis sind Fahrräder und der fünfte Preis ein Tandem-Rad. Bei der Lotterie kann man auch Videokameras, Uhren, silberne Bilderrahmen, sowie Kaffeemaschinen gewinnen. Zehn Euro kostet ein Lotterieschein, den man in der vatikanischen Post, in den Vatikanischen Museen sowie im Büro für Pilger und Touristen erwerben kann.

Entgeltliche Einschaltung

Die Ziehung findet am 8. Jänner 2015 statt - unter Aufsicht eines Notars und von Kardinal Giuseppe Bertello, der zu den engsten Mitarbeitern des Papstes zählt. Die Einnahmen gehen an den päpstliche Almosenmeistern, Erzbischof Konrad Krajewski.

Der Papst unterstützt stark Obdachlose und sozial ausgegrenzte Menschen, indem er zum Beispiel Stromrechnungen und Mieten italienischer Familien in finanziellen Nöten zahlt. Über Almosenmeister Krajewski hat Franziskus allein im vergangenen Monat 200.000 Euro für Familien in Not gespendet, berichtete die Tageszeitung „La Repubblica“ vergangene Woche. Weitere 50.000 Euro spendete der Papst, um Migranten zu helfen und die Erneuerung ihrer Aufenthaltsgenehmigung zu zahlen, die 150 Euro kostet.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung