Entgeltliche Einschaltung

Autobombe explodierte in internationalem Viertel Kabuls

Kabul (APA/AFP/Reuters) - Im internationalen Viertel der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochabend eine Autobombe explodiert. Augen...

  • Artikel
  • Diskussion

Kabul (APA/AFP/Reuters) - Im internationalen Viertel der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochabend eine Autobombe explodiert. Augenzeugen und Polizei berichteten zudem von mehreren Schüssen. Die Lage hat sich nach Angaben des Innenministeriums mittlerweile wieder beruhigt, das Viertel sei abgeriegelt. Informationen über mögliche Opfer lagen vorerst nicht vor.

„Momentan gibt es noch keine Berichte über mögliche Opfer. Die Situation wird klarer werden, sobald die Aufräumarbeiten am Anschlagsort abgeschlossen sind“, sagte ein Sprecher der Kabuler Polizei. Der Anschlag ereignete sich demnach vor dem sogenannten Green Village, ein schwer bewachter Gebäudekomplex, in dem ausländische Staatsbürger untergebracht sind.

Entgeltliche Einschaltung

Kabul war in den vergangenen Tagen mehrfach Schauplatz von Attentaten: Bei einem Selbstmordanschlag auf ein von ausländischen Firmen genutztes Gelände, zu dem sich die radikalislamischen Taliban bekannten, wurden am Dienstag mindestens zwei afghanische Wachleute getötet. Am Sonntag waren bei einem Angriff auf einen Konvoi afghanischer Abgeordneter drei Zivilisten in Kabul getötet worden.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung