Entgeltliche Einschaltung

Fußball: Niederlande planen Video-Schiedsrichter für 2015

Amsterdam (APA/dpa) - Die Niederlande planen die Einführung des Video-Schiedsrichters im Fußball. Eine Genehmigung dafür werde in Kürze beim...

  • Artikel
  • Diskussion

Amsterdam (APA/dpa) - Die Niederlande planen die Einführung des Video-Schiedsrichters im Fußball. Eine Genehmigung dafür werde in Kürze beim Weltfußballverband FIFA beantragt, erklärte der Vorsitzende des königlich-niederländischen Fußball-Bundes KNVB, Michael van Praag.

Der KNVB habe bereits zwei Jahre lang mit einem sogenannten Video-Schiedsrichter experimentiert, sagte van Praag nach Angaben der Zeitung „Dagblad van het Noorden“ (Freitag). Bei einem Treffen mit niederländischen Schiedsrichtern am Vortag hatte der KNVB-Chef die Tätigkeit des Unparteiischen beschrieben: „Der Video-Referee sitzt irgendwo außerhalb des Stadions in einem Auto vor einer Reihe guter Bildschirme.“ Über Kopfhörer sei er, ebenso wie der Assistenz-Schiedsrichter, mit dem Unparteiischen auf dem Spielfeld verbunden und könne ihm anhand der Video-Bilder Entscheidungshilfe geben.

Entgeltliche Einschaltung

Der Weltfußballverband FIFA hat diese Art von Unterstützung bisher für reguläre Wettkämpfe nicht zugelassen. Der KNVB hofft nun jedoch laut Van Praag, von der zuständigen FIFA-Kommission die Zustimmung zu einem regulären Probelauf zu bekommen.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung