Entgeltliche Einschaltung

Jukic unterbot über 100 m Lagen erneut gefordertes WM-Limit

Starker Auftritt bei den Staatsmeisterschaften in Wien. Österreichs Verband gibt am Sonntagabend WM-Team für Katar bekannt.

  • Artikel
  • Diskussion
Dinko Jukic drehte in den Vorläufen der Schwimm-Staatsmeisterschaften in Wien auf.
© APA

Wien – Dinko Jukic hat Samstag in den Vorläufen der Schwimm-Staatsmeisterschaften in Wien das Limit für die Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Doha (3. bis 7. Dezember) über 100 m Lagen nochmals unterboten. Der für den PK Primorje startende Wiener schlug nach 53,59 Sekunden an, damit war er um 18/100 schneller als zuletzt in Brünn. Die Norm betrug 54,06.

Entgeltliche Einschaltung

Jukic muss noch Richtlinien unterschreiben

Für die Entsendung nach Doha muss Jukic noch die Wettkampf- und Entsendungsrichtlinien des Österreichischen Schwimmverbands (OSV) unterzeichnen, der Olympia-Vierte von London will aber seinerseits einen „professionellen Vertrag“ mit dem OSV eingehen. Die Wogen haben sich diesbezüglich noch nicht geglättet.

„Wenn sie von mir was verlangen, wo ich nur Pflichten, Pflichten, Pflichten erfüllen muss und gar keine Rechte habe, dann werde ich auch einen Vertrag aushändigen“, hatte Jukic am Freitag im Interview mit der APA - Austria Presse Agentur gemeint. „Für Dinko Jukic soll es Extrawürste geben? Warum?“, wurde OSV-Präsident Stefan Miklauz am Samstag im Kurier zitiert.

Der OSV wird am Sonntagabend das Team für Doha offiziell bekanntgeben. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung