Entgeltliche Einschaltung

Spanischer Erzbischof bittet um Vergebung für Missbrauch-Skandal

Granada (APA/dpa) - Mit einer ungewöhnlichen Geste hat der Erzbischof von Granada, Javier Martinez, um Vergebung für den Skandal um sexuelle...

  • Artikel
  • Diskussion

Granada (APA/dpa) - Mit einer ungewöhnlichen Geste hat der Erzbischof von Granada, Javier Martinez, um Vergebung für den Skandal um sexuellen Missbrauch von Kindern in gebeten. Vor Beginn des Gottesdienstes legte er sich am Sonntag mit mehreren Priestern vor dem Altar auf den Boden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe berichtete, harrten die Geistlichen vor den Augen der Gläubigen dort mehrere Minuten aus.

Ein heute erwachsener Mann aus dem südspanischen Granada hatte in einem Brief an den Vatikan berichtet, als Jugendlicher von mehreren Geistlichen sexuell missbraucht worden zu sein. Papst Franziskus soll nach spanischen Medienberichten nach Erhalt des Briefes den Spanier persönlich angerufen und im Namen der Kirche um Vergebung gebeten haben. Mehrere beschuldigte Priester wurden vom Dienst suspendiert. Die Justiz leitete Ermittlungen ein. Er bitte um Vergebung für das, was durch den Skandal angerichtet worden sei, sagte der Erzbischof.

Entgeltliche Einschaltung

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung