Entgeltliche Einschaltung

Scarlett Johansson in Comic-Verfilmung „Ghost In The Shell“

Hollywood (APA) - Nach „Lucy“ und „Under the Skin“ bleibt Scarlett Johansson dem Science-Fiction-Fach treu: Wie „Variety“ in Berufung auf Qu...

  • Artikel
  • Diskussion

Hollywood (APA) - Nach „Lucy“ und „Under the Skin“ bleibt Scarlett Johansson dem Science-Fiction-Fach treu: Wie „Variety“ in Berufung auf Quellen berichtet, wird die 30-jährige US-Schauspielerin die Hauptrolle in der seit langem geplanten Verfilmung des japanischen Comics „Ghost In The Shell“ übernehmen. Regie beim futuristischen Live-Action-Film führt der Brite Rupert Sanders („Snow White & The Huntsman“).

Der 1989 erschienene Manga „Ghost In The Shell“ von Masamune Shirow dreht sich um eine Mitarbeiterin einer geheimen, für Cyberkriminalität zuständigen Sektion des japanischen Innenministeriums. Wie viele andere Menschen im Jahr 2029 hat sie Teile ihres Körpers künstlich ersetzt und so übermenschliche Fähigkeiten erlangt. Bereits 1995 wurde der Manga von Mamoru Oshii verfilmt, allerdings als Anime, also japanischer Zeichentrickfilm.

Entgeltliche Einschaltung

Steven Spielberg, dessen Studio DreamWorks die Filmrechte hält, ist laut „Variety“ ein „riesiger Fan“ des Originals und arbeitet schon lange an der Umsetzung. Mit Hollywoodstar Scarlett Johansson - ab 30. April auch im Superheldenfilm „Avengers: Age of Ultron“ im Kino zu sehen - soll das Projekt nun gelingen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung