Entgeltliche Einschaltung

Asyl: Quotenerfüllung 2 - Salzburger Landesrätin „optimistisch“

Salzburg/Wien (APA) - Was die Erfüllung der Quote in Salzburg betrifft, gibt sich die ressortzuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne)...

  • Artikel
  • Diskussion

Salzburg/Wien (APA) - Was die Erfüllung der Quote in Salzburg betrifft, gibt sich die ressortzuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne) noch zuversichtlich. „Ich bin optimistisch. Es wird aber sehr schwer“, sagte Berthold am Mittwoch auf Anfrage der APA. Der Fehlbestand liege mit Datum 5. Jänner 2015 bei 261 Plätzen. Derzeit sind in Salzburg 1.691 Asylwerber untergebracht.

Bis Ende Jänner könnten zumindest rund 150 neue Plätze dazukommen. In der aufgelassenen Riedenburg-Kaserne in der Stadt Salzburg sollen ab Mitte Jänner knapp 60 Asylwerber eine Unterkunft finden. Geplant ist zudem noch in diesem Monat die Unterbringung von 35 Asylwerbern in einem Haus in einem noch nicht genannten Bezirk Innergebirg (in einem Gebirgsgau, Anm.), es müssten noch die Anrainer informiert werden, erklärte die Landesrätin.

Entgeltliche Einschaltung

Zudem sollen 40 Asylwerber in einem Haus in Radstadt (Pongau) bis Monatsende untergebracht werden. In einer Wohnung in St. Gilgen im Flachgau kommen laut Berthold bis Ende Jänner noch 12 Plätze dazu, in einer zweiten Wohnung sind dort im Dezember bereits 14 Flüchtlinge eingezogen. Weiters wird für vier unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ein Quartier zur Verfügung gestellt.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung