Entgeltliche Einschaltung

Elektronische Klaviere für Lenny Kravitz und Lady Gaga aus NÖ

St. Andrä-Wördern/Wien (APA) - Lenny Kravitz hat bereits auf einem elektronischen Klavier von „Alpha Pianos“ aus St. Andrä-Wördern (Bezirk T...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Andrä-Wördern/Wien (APA) - Lenny Kravitz hat bereits auf einem elektronischen Klavier von „Alpha Pianos“ aus St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) gespielt, nun soll auch Lady Gaga ein solches vom niederösterreichischen Start-up erhalten. Sie habe bereits ein sogenanntes M-Piano vorbestellt, bestätigte Unternehmensgründer und Entwickler Mario Aiwasian am Mittwoch einen Bericht vom „Wirtschafts-Blatt“.

Noch befinde sich das Instrument in der Produktionsphase, erklärte Aiwasian. Es soll aber bereits im April auf der Musikmesse in Frankfurt präsentiert werden. Das Besondere am M-Piano neben der futuristischen Optik seien die berührungsempfindlichen Tasten. „Es ist wie beim iPhone, Bewegungen des Fingers werden erkannt“, erklärte der Gründer. Vor etwa eineinhalb Jahren sei mit der Entwicklung des Instruments begonnen worden. Mit dieser Innovation sollen Töne erzeugt werden, wie es bisher nur durch Nachbearbeitung in Tonstudios möglich war, hieß es.

Entgeltliche Einschaltung

Lady Gagas Management in Berlin sei auf die Erfindung aufmerksam geworden. Die Künstlerin habe sich auch vom Design des Porsche-Studios aus Zell am See begeistert gezeigt, schilderte Aiwasian.

Ein weiteres Highlight im Repertoire des Start-ups ist das „Alpha-Piano“. Dabei handelt es sich um einen digitalen Konzertflügel ohne Saiten. Elektronische Klänge würden über eigens patentierte Sensoren erzeugt, das Spielen der Tasten fühle sich aber wie bei einem klassischen Klavier an, so der Unternehmensgründer.

Für Interessierte ist das „Alpha-Piano“ ab 18.000 Euro erwerbbar. Das M-Piano wird zwischen 5.000 und 6.000 Euro kosten.

(S E R V I C E - „Alpha Pianos“, St. Andrä-Wördern, http://www.alpha-pianos.at/ )


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung