Entgeltliche Einschaltung

Attacke in Paris - UN-Sicherheitsrat verurteilt Anschlag

Paris/New York (APA/AFP) - Der UN-Sicherheitsrat hat sich der internationalen Empörung über den Anschlag auf die französische Satire-Zeitung...

  • Artikel
  • Diskussion

Paris/New York (APA/AFP) - Der UN-Sicherheitsrat hat sich der internationalen Empörung über den Anschlag auf die französische Satire-Zeitung „Charlie Hebdo“ angeschlossen. Die Mitgliedsstaaten des mächtigsten UN-Gremiums verurteilten in einer am Mittwoch in New York veröffentlichten Erklärung die „barbarische und feige Terrorattacke“, die sich gegen „Journalisten und eine Zeitung“ gerichtet habe. „Akte von Terrorismus sind kriminell und durch nichts zu rechtfertigen“, hieß es weiter. Der Sicherheitsrat verlangte, die Verantwortlichen für den Anschlag zur Rechenschaft zu ziehen. Zuvor hatte bereits UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die Tat verurteilt.

Der Angriff auf die Zeitung „Charlie Hebdo“ in Paris ereignete sich laut französischer Polizei gegen 11.30 Uhr. Mindestens zwölf Menschen wurden getötet, elf weitere verletzt. Präsident François Hollande sprach von einem „Terroranschlag“, die Regierung rief für den Großraum Paris die höchste Terrorwarnstufe aus. „Charlie Hebdo“ ist für ihre provokanten Mohammed-Karikaturen bekannt, die Täter riefen nach Angaben von Zeugen: „Wir haben den Propheten gerächt.“

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung