Widmungsfrage spaltet Gemeinderat

Mayrhofen – Vor knapp einem Jahr, am Rosenmontag 2014, begann in Mayrhofen der Wirbel um eine nicht widmungskonforme Errichtung eines Parkpl...

© Dähling

Mayrhofen –Vor knapp einem Jahr, am Rosenmontag 2014, begann in Mayrhofen der Wirbel um eine nicht widmungskonforme Errichtung eines Parkplatzes im Ortsteil Durst. Das Thema beschäftigt den Gemeinderat noch immer.

Zur Erinnerung: Im „Freihaltegebiet Erholungsraum“ hatte ein Baggerfahrer im März 2014 begonnen, den Humus abzutragen. Sein Auftrag: die Errichtung eines Parkplatzes. Sein Auftraggeber: ein ehemaliger Tourismusverbandsfunktionär. Die Baggerarbeiten wurden per Bescheid eingestellt. Da die Errichtung von Sport- und Freizeitanlagen für Erholungszwecke erlaubt ist, hatte der Bauherr daraufhin unter anderem den Bau einer Gartenanlage angekündigt, doch auch von Abstellplätzen war in seinem Schreiben an die Gemeinde die Rede. Längst wird das Areal genutzt – und zwar als Parkplatz. Und das, obwohl ein Strafverfahren bei der Bezirkshauptmannschaft eingeleitet wurde. Gegen den Strafbescheid erhob der Bauwerber Einspruch, das Verfahren ist noch am Laufen.

Im Bauausschuss der Marktgemeinde Mayrhofen war es immer wieder Thema, dem Bausünder für das Areal doch eine Umwidmung zu gewähren. „Das ist eine heikle Sache und die Meinungen im Gemeinderat sind geteilt“, sagt Bauausschussobmann Hans Gasser. Seiner Meinung nach sollte man über eine Umwidmung für einen Parkplatz diskutieren, da eine dadurch mögliche Straßenverbreiterung Vorteile für die Allgemeinheit brächte. GR Bernadette Geisler verweist auf Beschlüsse zum Erhalt der Grünfläche und kritisiert wie auch GR Monika Wechselberger, wie mit dem knappen Erholungsraum innerorts umgegangen werde. Bis zur ersten Auflage des neuen Raumordnungskonzeptes in ein bis zwei Monaten soll der Gemeinderat über die Umwidmung abstimmen. (ad)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte