Griechenland-Wahl - Der weitere Zeitplan

Athen (APA/dpa) - Nach dem Syriza-Wahlsieg sollte der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias noch am Montag (um 14.30 Uhr MEZ) den de...

Athen (APA/dpa) - Nach dem Syriza-Wahlsieg sollte der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias noch am Montag (um 14.30 Uhr MEZ) den designierten Ministerpräsidenten Alexis Tsipras empfangen. Dabei sollte der Syriza-Chef mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt werden. Unmittelbar danach (um 15.00 Uhr MEZ) sollte Tsipras am Sitz des Staatspräsidenten vereidigt werden.

Die Zusammensetzung des neuen Kabinetts soll bis spätestens Dienstag bekanntgegeben werden. Danach sollen auch die Minister vereidigt werden.

Die konstituierende Sitzung des neuen Parlaments ist am 5. Februar vorgesehen. Anschließend muss das Parlament binnen zehn Tagen die neue Regierung im Amt bestätigen.

Zudem muss das Parlament einen neuen Staatspräsidenten wählen. Denn die vorgezogene Wahl war erst notwendig geworden, weil die Wahl eines Präsidenten im Parlament Ende des vergangenen Jahres gescheitert war. Die Amtszeit des amtierenden Präsidenten Papoulias läuft Anfang März aus.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Bis Ende Februar muss eine neue Vereinbarung mit den internationalen Geldgebern ausgehandelt werden, denn dann laufen die Hilfszahlungen aus. Ohne weitere Kredite wäre das Land wohl bald zahlungsunfähig.


Kommentieren