Deutsche Regierung hebt Wachstumsprognose für 2015 leicht an

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundesregierung hebt angesichts niedriger Ölpreise und des schwachen Euro ihre Wachstumsprognose an. Das...

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundesregierung hebt angesichts niedriger Ölpreise und des schwachen Euro ihre Wachstumsprognose an. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr um rund 1,5 Prozent wachsen, sagte eine mit den Beratungen zum Jahreswirtschaftsbericht vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Bisher waren 1,3 Prozent veranschlagt worden.

Auch 2016 sollen es ein Plus von etwa 1,5 Prozent geben, sagte die Person. In diesem Tempo war Europas größte Volkswirtschaft bereits im vergangenen Jahr gewachsen.

Der Jahreswirtschaftsbericht wird am Mittwoch von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vorgestellt. Im Mittelpunkt steht nach Reuters-Informationen das Thema Investitionen: Der Arbeitstitel der Studie lautete während der internen Beratungen, die am Montag abgeschlossen werden sollen, „Investieren für Deutschlands und Europas Zukunft“.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren