Ägyptisches Gericht bestätigte Haftstrafe für Demokratieaktivisten

Kairo (APA/dpa) - Drei der bekanntesten ägyptischen Demokratieaktivisten sind mit ihrer letzten Chance auf ein Berufungsverfahren gegen mehr...

Kairo (APA/dpa) - Drei der bekanntesten ägyptischen Demokratieaktivisten sind mit ihrer letzten Chance auf ein Berufungsverfahren gegen mehrjährige Haftstrafen gescheitert. Die Verurteilten - Ahmed Maher, Mohammed Adel und Ahmed Duma - waren Ende 2013 gegen ein neues verschärftes Demonstrationsrecht auf die Straße gegangen und kurz darauf zu je drei Jahren Haft verurteilt worden.

Ein Kairoer Gericht bestätigte nun am Dienstag die Strafe. Alle drei gehören zur Bewegung 6. April, die 2011 entscheidend zum Sturz des damaligen Machthabers Hosni Mubarak beigetragen hatte. Ab dem 25. Jänner 2011 waren Demonstranten gegen den Langzeitherrscher auf die Straße gegangen. Aufmärsche zum vierten Jahrestag der Revolution am vergangenen Sonntag ließ die ägyptische Polizei brutal niederschlagen. Insgesamt 23 Menschen waren nach offiziellen Angaben ums Leben gekommen, weitere 97 wurden verletzt.


Kommentieren