Ikea schraubt Umsatz im Geschäftsjahr 2014 nach oben

Leiden/Stockholm (APA/dpa) - Der weltweit führende Möbelhändler Ikea hat im Jahr 2014 vor allem von der starken Nachfrage in China und Norda...

Leiden/Stockholm (APA/dpa) - Der weltweit führende Möbelhändler Ikea hat im Jahr 2014 vor allem von der starken Nachfrage in China und Nordamerika profitiert. Die Umsatz des schwedischen Konzerns stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr (per 31. August) um 2,8 Prozent auf 29,3 Mrd. Euro, wie Ikea am Mittwoch in Helsingborg mitteilte. Der Gewinn habe wie im Vorjahr 3,3 Mrd. Euro betragen.

In Österreich stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2014 um 2,3 Prozent auf 654,3 Mio. Euro (inklusive Mehrwertsteuer). In den Einrichtungshäusern gab es rund 12,7 Millionen Besucher und 6,5 Millionen Kunden.

In Deutschland seien die Erlöse um 3,2 Prozent auf 4,12 Mrd. Euro geklettert. Mit einem Umsatzanteil von 14 Prozent bleibe Deutschland damit vor den USA der wichtigste Einzelmarkt des Möbelhändlers. Die Zahl der Einrichtungshäuser stieg im Konzern um 13 auf 318. Ikea ist nach eigenen Angaben in 28 Ländern weltweit tätig.

~ WEB http://www.ikea.com ~ APA126 2015-01-28/10:12


Kommentieren