EU-Innenminister tagen zu Antiterrorkampf und Flüchtlingen

Riga (APA/AFP) - Drei Wochen nach den islamistischen Anschlägen von Paris beraten die EU-Innenminister über die Verschärfung des Kampfes geg...

Riga (APA/AFP) - Drei Wochen nach den islamistischen Anschlägen von Paris beraten die EU-Innenminister über die Verschärfung des Kampfes gegen den Terrorismus. Bei dem Treffen in der lettischen Hauptstadt Riga heute, Donnerstag, geht es unter anderem um Schritte, um aus Syrien oder dem Irak zurückkehrende Kämpfer aufzuspüren, und ein abgestimmtes Vorgehen gegen Radikalisierung über das Internet.

In der Diskussion sind die europaweite Speicherung von Fluggastdaten und eine verstärkte Zusammenarbeit der nationalen und EU-Sicherheitsbehörden. Mittags befassen sich die Minister mit der Frage, wie mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen umgegangen werden soll, die nach Europa kommen. Am Nachmittag stehen zusammen mit den Justizministern und Kollegen aus osteuropäischen Ländern Beratungen über einen besseren Kampf gegen Korruption auf der Tagesordnung.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren