Italiens Industriellenverband rechnet mit Ende der Rezession

Rom (APA) - Der italienische Industriellenverband Confindustria sieht eine rosige Zukunft: Nach sieben Jahren Krise rechnet der Unternehmerv...

Rom (APA) - Der italienische Industriellenverband Confindustria sieht eine rosige Zukunft: Nach sieben Jahren Krise rechnet der Unternehmerverband mit einem Ende der Rezession in Italien und mit Wirtschaftswachstum im ersten Halbjahr 2015. Das Wachstum werde die Beschäftigung beleben.

Die niedrigen Ölpreise, wachsender Welthandel und die Senkung der Zinssätze werden sich positiv auf Italiens Wirtschaft auswirken, die im Gesamtjahr 2015 um 2,1 Prozent und 2016 um 2,5 Prozent wachsen wird, geht aus den Schätzungen des Unternehmerverbands hervor. Die Lockerung der Sparpolitik und die Förderung von Investitionen und Beschäftigung sollen das Wachstum stark stützen, heißt es im Confindustria-Bericht.

Die Stabilisierung der Binnennachfrage und der Produktion sollen außerdem die Grundlagen für Italiens wirtschaftlichen Neubeginn schaffen. Laut Confindustria werde das Land auch positiv die Auswirkungen der von der Regierung Renzi im Dezember verabschiedeten Arbeitsmarktreform zu spüren bekommen, die für mehr Flexibilität im Beschäftigungsbereich sorgen und mehr Unternehmer zur Einstellung neuer Mitarbeiter bewegen soll.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren