Vier ÖRV-Boot nehmen vor Miami Kurs aufs Medal Race

Vier österreichische Boote dürfen sich beim Segel-Weltcup vor Miami Hoffnungen auf die Teilnahme an den entscheidenden Rennen der besten zeh...

Delle Karth/Resch planen den Einzug ins Medal Race.
© ÖOC/Domanski

Vier österreichische Boote dürfen sich beim Segel-Weltcup vor Miami Hoffnungen auf die Teilnahme an den entscheidenden Rennen der besten zehn am Samstag machen. Am besten platziert sind Nico Delle Karth/Niko Resch bei den 49ern als Fünfte sowie die 470er-Weltmeisterinnen Lara Vadlau/Jolanta Ogar, die sich am Mittwoch (Ortszeit) auf Rang zehn verbesserten.

Thomas Zajac und Tanja Frank fielen nach einer Disqualifikation wegen Frühstarts auf den zwölften Rang zurück. Das Nacra17-Duo hat aber ebenso wie Matthias Schmid/Florian Reichstädter, die 13. sind, noch Chancen auf das Medal Race.

Für Laura Schöfegger und Elsa Lovrek dürfte der US-Weltcup vorzeitig zu Ende sein. Die 49er-FX-Damen, die nach ihrem Überschlag vom ersten Tag mit starken Schmerzen gesegelt waren, mussten nach der ersten Wettfahrt des Tages die Segel streichen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte