Slowenen und Deutsche siegten

St. Jakob – Nationalpark-Ranger aus fünf Alpenländern nahmen an der 20. Ranger-Olympiade teil, die diesmal in St. Jakob im Defereggen stattf...

© Nationalpark Hohe Tauern

St. Jakob –Nationalpark-Ranger aus fünf Alpenländern nahmen an der 20. Ranger-Olympiade teil, die diesmal in St. Jakob im Defereggen stattfand. Die Veranstalter, der Nationalpark Hohe Tauern, konnte 35 Viererteams begrüßen, Damen waren ebenso vertreten wie Herren. In vier sportlichen Disziplinen mussten die Ranger ihr Können beweisen: Tourenskilauf, Riesentorlauf, Langlauf und Schießen.

Über den Sieg jubelten schließlich zwei Teams: Die Herren des Triglav-Nationalparks aus Slowenien und das Herrenteam aus Berchtesgaden. Platz drei ging an die Schweiz, auf Rang vier finden sich die Gastgeber, das Herrenteam des Nationalparks Hohe Tauern. Direktor Hermann Stotter freut sich besonders über das gute Abschneiden der Osttiroler Damen: „In der Damenwertung holten sie sich den Sieg“, ist Stotter zufrieden. Zweite in der Damenwertung wurden die Italienerinnen des Parco Regionale dell’Adamello, auf Platz drei schafften es die Damen aus Berchtesgaden. Nächstes Jahr findet die Ranger-Olympiade im Piemont in Italien statt. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte