Polizist nach Tod eines Buben im Südosten der Türkei festgenommen

Ankara (APA/dpa) - Nach dem Tod eines Zwölfjährigen in der südosttürkischen Stadt Cizre ist ein Polizist festgenommen worden. Das berichtete...

Ankara (APA/dpa) - Nach dem Tod eines Zwölfjährigen in der südosttürkischen Stadt Cizre ist ein Polizist festgenommen worden. Das berichteten türkische Medien am Donnerstag übereinstimmend unter Berufung auf das Gouverneursamt der Provinz Sirnak. Nihat Kazanhan war im Jänner unter noch ungeklärten Umständen von einer Kugel tödlich getroffen worden.

In Cizre sind bei Unruhen seit Dezember sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter mindestens zwei Minderjährige. Türkische Medien veröffentlichten am Donnerstag ein Video, das den Tod Kazanhans zeigen soll.

Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hatte nach dem Vorfall zunächst gesagt, die Polizei sei nicht für den Tod des Kindes verantwortlich. Die Anwaltskammer der Provinz Sirnak hatte dagegen unter Berufung auf Augenzeugen mitgeteilt, die Polizei habe im Vorbeifahren von einem gepanzerten Fahrzeug aus auf Kazanhan geschossen.

In Südosten der Türkei kommt es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen kurdischen Islamisten und Anhängern einer Jugendorganisation, die der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nahe steht. Die Spannungen eskalierten zuletzt im Oktober. Nach Angaben von Menschenrechtlern kamen dabei mehr als 40 Menschen ums Leben.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren