Großaktionär bei deutscher Immobilienbank Aareal will aussteigen

Wiesbaden (APA/Reuters) - Der Großaktionär der deutschen Immobilienbank Aareal will nach Angaben der Deutschen Bank massiv Aktien verkaufen....

Wiesbaden (APA/Reuters) - Der Großaktionär der deutschen Immobilienbank Aareal will nach Angaben der Deutschen Bank massiv Aktien verkaufen. Die Aareal Holding Verwaltungsgesellschaft mbH, in der eine Reihe von Versicherern ihre Aareal-Anteile zusammengefasst haben, lasse 11,4 Millionen Aktien in einem beschleunigten Verfahren platzieren, teilte die mit der Transaktion beauftragte Deutsche Bank am Donnerstag mit.

Einschließlich einer Aufstockungsoption könne der gesamte Anteil des Verkäufers von 28,9 Prozent an Aareal zum Verkauf kommen.

Von einem Insider erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters, der Platzierungspreis bewege sich in einer Spanne von 30 bis 31,50 Euro. Das Paket wäre nach Reuters-Daten mehr als 500 Mio. Euro wert. Aareal gab keinen Kommentar ab. Die Aktie verlor im Frankfurter Späthandel mehr als vier Prozent im Vergleich zu ihrem Xetra-Schlusskurs auf 31 Euro.

In der Aareal Holding Verwaltungsgesellschaft haben eine Reihe von Versicherern ihre Anteile an Aareal zusammengelegt, die größten Anteile liegen bei der Bayrischen Beamten-Lebensversicherung und Swiss Life mit jeweils 6,9 Prozent des Gesamtkapitals.

~ ISIN DE0005408116 WEB http://www.aareal-bank.com ~ APA597 2015-01-29/19:07


Kommentieren