Asyl: Häupl hält 10-Tage-Verfahren für „vernünftig“

Wien (APA) - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hält es in einem Gespräch mit der Tageszeitung „Österreich“ für „vernünftig“, Asylverfa...

Wien (APA) - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hält es in einem Gespräch mit der Tageszeitung „Österreich“ für „vernünftig“, Asylverfahren für Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsstaaten innerhalb von zehn Tagen durchzuführen, wie das Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) vorgeschlagen hat. Dass die SPÖ-Bundespartei dieser Idee vorerst wenig abgewinnen kann, ist Häupl sichtlich egal.

Es sei immer Position der Gesamtpartei gewesen, dass die Verfahren möglichst kurz sein sollten: „Ich fühle mich auch innerparteilich auf sicherem Boden.“


Kommentieren