19. Innsbrucker Kunstmesse „ART“ mit Bacon-Sonderschau

Innsbruck (APA) - Die Innsbrucker Kunstmesse „ART“ geht heuer vom 20. bis 23. Februar zum 19. Mal über die Bühne. Im Zentrum wird eine Sonde...

Innsbruck (APA) - Die Innsbrucker Kunstmesse „ART“ geht heuer vom 20. bis 23. Februar zum 19. Mal über die Bühne. Im Zentrum wird eine Sonderschau des irischen Malers Francis Bacon (1909-1992) stehen, hieß es in einer Aussendung am Freitag. Bei der Messe werden rund 70 Aussteller aus zehn Nationen unter anderem Gemälde, Originalgrafiken und Skulpturen präsentieren.

Die Bacon-Werke werden nach Ausstellungen in Brasilien, Taiwan, Venedig und Prag erstmals in Österreich zu sehen sein. Insgesamt werden zwölf Zeichnungen und Pastelle ausgestellt, die „in eindrücklich reduzierter Weise sein gesamtes malerisches Oeuvre reflektieren“, hieß es seitens des Veranstalters.

Die Messe wird heuer zum ersten Mal in der großen Messehalle A beheimatet sein. Zudem wurde ihr Portfolio um „erlesene Kunst und Antiquitäten des 19. Jahrhunderts“ erweitert. „Gerade mit diesem Relaunch wie auch mit dieser spektakulären Sonderschau möchten wir unserem geschätzten Publikum einmal mehr zeigen, wie facettenreich und aufregend der Kunstmarkt ist“, erklärte „ART“-Gründerin Johanna Penz.

(S E R V I C E - 19. ART Innsbruck - Internationale Messe für zeitgenössische Kunst & Antiquitäten, 20. bis 23. Februar 2015, Haupthalle A - Messe Innsbruck, Infos unter http://www.art-innsbruck.at).


Kommentieren