Schüler mit „Feind“ verwechselt: Vier Rocker in Coburg verurteilt

Cottbus (APA/dpa) - Sie sollen einen 16-jährigen Schüler irrtümlich für ein Mitglied eines verfeindeten Rockerclubs gehalten haben: Vier Roc...

Cottbus (APA/dpa) - Sie sollen einen 16-jährigen Schüler irrtümlich für ein Mitglied eines verfeindeten Rockerclubs gehalten haben: Vier Rocker sind am Freitag in Cottbus wegen einer Messerattacke zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Der Schüler hatte bei der Attacke lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Das Landgericht verhängte unter anderem wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung Strafen zwischen acht und zehn Jahren Gefängnis. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Männer im Alter zwischen 25 und 39 Ende 2011 den Schüler mit Tritten und Messerstichen so sehr verletzten, dass er nur mit einer Notoperation gerettet werden konnte.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren