14 Verletzte bei „Doppelunfall“ nahe dem steirischen Gröbming

Gröbming (APA) - 14 Verletzte hat ein „Doppelunfall“ am Samstag in Pruggern bei Gröbming im Bezirk Liezen gefordert. Zuerst kollidierten zwe...

Gröbming (APA) - 14 Verletzte hat ein „Doppelunfall“ am Samstag in Pruggern bei Gröbming im Bezirk Liezen gefordert. Zuerst kollidierten zwei Autos auf der Ennstalbundesstraße, kurz darauf wurde ein Einsatzfahrzeug der FF Gröbming, das am Weg zum Unfallort war, von einem Pkw-Lenker „abgeschossen. Ein Teil der Verletzten wurden ins Krankenhaus Schladming gebracht, wie das Rote Kreuz auf APA-Anfrage erklärte.

Ein Autofahrer wollte auf der Ennstalbundesstraße links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Die beiden Fahrzeuge stießen gegeneinander, dabei wurden alle fünf Insassen verletzt. Ein mit acht Mann besetztes Einsatzfahrzeug der Gröbminger Feuerwehr näherte „langsam und mit Blaulicht und Folgetonhorn“, wie es in einer Feuerwehr-Aussendung hieß, dem Unfallort, als ein entgegenkommendes Auto das Feuerwehrfahrzeug rammte.

Der Autolenker kam mit leichten Verletzungen davon, die acht Insassen des Feuerwehrautos erlitten allesamt Schleudertraumata. Einige wurden medikamentös behandelt, die anderen mussten ins Krankenhaus. Ein Alkotest beim Feuerwehr-Fahrer verlief negativ.

Die vier in den Unfall verwickelten Fahrzeuge wurden teils total, teils schwer beschädigt. Das Feuerwehrfahrzeug ist vorläufig nicht einsatzbereit. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungsarbeiten, die von den Feuerwehren Pruggern und Stein an der Enns durchgeführt wurden, für den gesamten Verkehr gesperrt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren