Entgeltliche Einschaltung

Pegida - Hitlergruß, Sperren, Martin Graf und weiter Patt

Wien (APA) - Über einen prominenten Unterstützer verfügt die Initiative „Pegida Wien“ bei ihrer heutigen Kundgebung in der Wiener Innenstadt...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Über einen prominenten Unterstützer verfügt die Initiative „Pegida Wien“ bei ihrer heutigen Kundgebung in der Wiener Innenstadt. Der frühere Dritte Nationalratspräsident Martin Graf (FPÖ) hat sich die Versammlung der Islam-feindlichen Organisation nicht entgehen lassen.

Zum spazieren kam er wie seine Mitstreiter freilich weiter nicht. Auf der Freyung standen sich auch nach 19.30 Uhr etwa gleich große Gruppen von Anhängern und Gegnern - getrennt von der Polizei - gegenüber. Unangenehm fielen „Pegida“-Befürworter durch das Zeigen des Hitler-Gruß, teils direkt neben Exekutivbeamten, auf. Die Polzei twitterte dazu, alle Einsatzkräfte seien angewiesen, Verstöße gegen das Verbotsgesetz zu ahnden, „falls der Zugriff möglich ist“.

Entgeltliche Einschaltung

Vermerkt wurden vorerst nur kleinere Handgreiflichkeiten. Auch ein Rauchkörper wurde abgefeuert. Die Sperren in der Innenstadt wurden zuletzt ein wenig geändert. Der Graben war wieder frei begehbar, an den Tuchlauben blockierte die Polizei allerdings ein paar dutzend linksgerichtete Demonstranten, um diese am Vordringen Richtung Freyung zu hindern.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung