Entgeltliche Einschaltung

Wiener Rentenmarkt am Vormittag etwas leichter

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute am Vormittag etwas leichter gezeigt. Bei fast allen beobachteten Laufzeiten kam es zu Ren...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute am Vormittag etwas leichter gezeigt. Bei fast allen beobachteten Laufzeiten kam es zu Renditenaufschlägen beziehungsweise zu Kursverlusten.

Für Beruhigung an den Finanzmärkten sorgte am heutigen Handelstag der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis, der eine mögliche Abkehr vom geforderten Schuldenschnitt für sein Land angedeutet hatte. Statt des bisher geforderten Schuldenerlasses sei nun auch „eine Liste von Umschuldungsmaßnahmen“ möglich, um die Schuldenlast Griechenlands zu erleichtern, sagte Varoufakis am Montagabend im Gespräch mit der „Financial Times“.

Entgeltliche Einschaltung

Die Aussagen haben das Vertrauen der Anleger in Staatsanleihen deutlich steigen lassen. Die Renditen auf 10-Jahrespapiere fielen innerhalb der letzten 24 Stunden von 11,286 auf 9,698 Prozent und waren damit deutlich billiger. Für nur wenig Impulse sorgten die Erzeugerpreise in der Eurozone. Diese sind im Dezember 2014 gegenüber dem November sowohl in der EU als auch in der Eurozone um je 1,0 Prozent gesunken.

Heute um 11.20 Uhr notierte der marktbestimmende März-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 159,03 um 32 Ticks unter dem letzten Settlement von 159,35. Das bisherige Tageshoch lag bei 159,37, das Tagestief bei 158,94. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 43 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 195.745 März-Kontrakte gehandelt.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,00 (zuletzt: 0,98) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,29 (0,28) Prozent, die fünfjährige mit -0,07 (-0,08) Prozent und die zweijährige lag bei -0,12 (-0,20) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 11 (zuletzt: 11) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 15 (16) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 10 (10) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 8 (-2) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 44/06 30 3,15 154,20 154,38 1,00 11 105,8 Bund 23/10 10 1,75 112,47 112,50 0,29 15 98,95 Bund 18/10 5 1,15 104,46 104,52 -0,07 10 100,15 Bund 15/07 2 3,50 101,53 101,62 -0,12 8 101,75 ~


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung