Entgeltliche Einschaltung

Gerald Melzer gewann ÖTV-Duell mit Haider-Maurer in Quito

Haider-Mauer vergab in der Dreisatzpartie zwei Matchbälle, Melzer muss nun gegen Verdasco ran.

  • Artikel
  • Diskussion
Gerald Melzer.
© gepa

Quito – Qualifikant Gerald Melzer hat am Dienstag das Österreicher-Duell mit Andreas Haider-Maurer zum Auftakt des mit 439.405 Dollar dotierten ATP-Sandplatzturniers in Quito gewonnen. Der 24-jährige Niederösterreicher rang seinen um drei Jahre älteren, engeren Landsmann nach Abwehr zweier Matchbälle mit 1:6,7:6(1),7:6(5) nach 2:23 Stunden nieder und steht damit im Achtelfinale.

Entgeltliche Einschaltung

In diesem trifft der jüngere Bruder von Jürgen Melzer nun auf den als Nummer drei gesetzten Spanier Fernando Verdasco, der in Runde eins ein Freilos hatte.

Zu Beginn sah es ganz nach einem glatten Sieg Haider-Maurers aus. Der routiniertere Weltranglisten-74. hatte ja auch die drei vorangegangenen Duelle auf ATP-Tour- und -Challenger-Niveau für sich entschieden. Im ersten Satz trennte Haider-Maurer zweimal nur ein Punkt von einem glatten 6:0. In der Folge steigerte sich sein Kontrahent aber, während Haider-Maurer allein im zweiten Satz zehn Doppelfehler (insgesamt 19!) beging. Nach einem Break zum 6:5 servierte Haider-Maurer auf den Zweisatz-Gewinn, musste aber seinerseits den Aufschlag abgeben und verlor den Tiebreak in der Folge klar.

Auch im dritten Durchgang führte der favorisierte Haider-Maurer mit 6:5 und fand bei 15:40 Aufschlag Melzers sogar zwei Matchbälle vor. Melzer rettete sich neuerlich ins Tiebreak und entschied dieses zum ersten Sieg über Österreichs aktuelle Nummer zwei. Melzer liegt als Nummer 154 exakt 80 Ränge hinter seinem Landsmann. (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung