Entgeltliche Einschaltung

Balten- und Benelux-Staaten für einheitliche Linie gegenüber Moskau

Tallinn (APA/dpa) - Die Benelux-Länder und die drei baltischen Staaten befürworten im Ukraine-Konflikt eine einheitliche Linie der EU und Sa...

  • Artikel
  • Diskussion

Tallinn (APA/dpa) - Die Benelux-Länder und die drei baltischen Staaten befürworten im Ukraine-Konflikt eine einheitliche Linie der EU und Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine benötige zusätzlich erhebliche finanzielle Unterstützung und müsse ihre Reformen fortsetzen, sagte die estnische Außenministerin Keit Pentus-Rosimannus am Mittwoch nach einem Treffen mit ihren fünf Amtskollegen.

Nach Angaben des litauischen Außenministers Linas Linkevicius besteht Einvernehmen, dass zusätzliche Sanktionen nötig seien. „Die schwarze Liste muss verlängert werden“, sagte er der Agentur BNS. Sie sollte nicht nur Separatisten, sondern auch Verantwortliche in Russland treffen.

Entgeltliche Einschaltung

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung