Entgeltliche Einschaltung

Gschaftig, clever, cool – die Kinder im Leseclub

Im Club der „Schlauen Raben“ steht die Freude am Lesen im Mittelpunkt. Die Mitgliedschaft ist den Seefelder Volksschülern vorbehalten.

  • Artikel
  • Diskussion
© Denise Daum

Von Denise Daum

Entgeltliche Einschaltung

Seefeld –„Schau, dir mal diesen Dinosaurier hier an. Weißt du, wie der heißt? Weißt du, wovon er sich ernährt hat? Weißt du, wie groß der war? Und wie schwer sein Gehirn?“, schießen die Fragen aus dem achtjährigen Luke nur so heraus, während er sein Lieblingsbuch herzeigt. Nach einer kurzen (peinlichen) Pause sagt der Volksschüler: „Du weißt ja gar nichts“ – und gibt sich die Antworten auf seine Fragen selbst. Luke ist eines von 35 Seefelder Volksschulkindern, die im Club der „Schlauen Raben“ sind. Seit zwei Jahren besteht der Leseclub und erfreut sich größter Beliebtheit – mehr als ein Drittel der Kinder ist bereits mit dabei. Aus freien Stücken. „Wir wollen die Schüler an das Lesen heranführen und ihnen Lesefreude vermitteln“, erklärt Initiatorin Birgit Weihs-Dopfer vom Elternverein die Idee hinter dem Club. Einmal in der Woche trifft sich eine Gruppe von drei Schülern mit ihren Lesenpatinnen außerhalb der Schulzeit, um gemeinsam zu lesen. Die Freude und der Spaß an der Sache stehen dabei im Vordergrund. Denn viel zu lesen, ist der Schlüssel zum schulischen und persönlichen Erfolg, davon ist Weihs-Dopfer überzeugt.

Volksschuldirektorin Katharina Leitner ist von dem Projekt ebenso überzeugt. Sie betont, dass der Leseclub von der Schule abgekoppelt sei. „Die Lesefreude steht im Mittelpunkt. Die Kinder genießen es sehr, wenn die Patin für sie Zeit hat und sich mit ihnen beschäftigt“, erklärt Leitner. Die Lehrer würden bei den Kindern der „Schlauen Raben“ deutliche Fortschritte feststellen. Im Club seien sowohl gute als auch schwächere Schüler mit dabei.

Derzeit stehen 17 Lesepatinnen zur Verfügung, die pädagogisch geschult wurden. „Der Großteil sind Pensionistinnen, alle Freiwilligen sind Frauen. Die Herren der Schöpfung könnten sich ruhig auch beteiligen“, spricht Weihs-Dopfer einen kleinen Seitenhieb als Einladung verpackt aus und lacht. Eine der Lesepatinen ist Waltraud Brendle. Die pensionierte Lehrerin hat Freude an ihren Schülern und der wöchentlichen Lesestunde. Und die Buben auch. Denn Luke findet nicht nur Dinosaurier „cool“, sondern auch das Lesen. Dem stimmen seine Lesefreunde Armin und Leon eifrig nickend zu, bevor sie ihre Nase wieder in die Bücher stecken.

Die Mitgliedschaft ist für die teilnehmenden Schüler kostenlos. Finanziell unterstützt wird der Leseclub von der Gemeinde Seefeld, der Rotary Club Telfs-Seefeld stellte dem Projekt ein Startkapital zur Verfügung.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung