Entgeltliche Einschaltung

Ukraine - Kerry hält russische „Aggression“ für größte Bedrohung

Washington (APA/AFP) - US-Außenminister John Kerry hat die russische „Aggression“ als die größte Bedrohung für die Ukraine bezeichnet. Moska...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington (APA/AFP) - US-Außenminister John Kerry hat die russische „Aggression“ als die größte Bedrohung für die Ukraine bezeichnet. Moskau müsse sich „sofort für eine wirkliche Waffenruhe“ im Osten der Ukraine engagieren, sagte Kerry am Donnerstag nach einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Kiew.

Dabei müsse es sich endlich um „konkrete Schritte“ handeln. Die Ukraine und der Westen werfen Russland vor, die Separatisten im Osten der Ukraine zu unterstützen. Zugleich betonte Kerry in Kiew, die USA „suchten keinen Konflikt mit Russland“.

Entgeltliche Einschaltung

Bei den Gesprächen Kerrys in Kiew dürfte auch die Frage von Waffenlieferungen an die Ukraine ein Thema gewesen sein. In den USA gibt es Überlegungen, von der bisherigen ablehnenden Haltung dazu abzuweichen. Berlin und Paris lehnen die Lieferung von tödlichen Waffen ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande haben für Donnerstag und Freitag überraschend eine diplomatische Initiative in Kiew und Moskau angekündigt.

Bei dem Konflikt in der Ostukraine wurden nach UN-Angaben seit vergangenem April mehr als 5300 Menschen getötet. In den vergangenen Wochen nahmen die Kämpfe wieder an Schärfe zu. Die schwersten Gefechte gibt es derzeit um den strategisch wichtige Bahnknotenpunkt Debalzewe zwischen Donezk und Lugansk, der von der Regierungstruppen gehalten wird.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung