Israel entsendet neue Botschafterin nach Wien

Wien (APA) - Israeli wird in Österreich künftig durch Botschafterin Talya Lador-Fresher vertreten sein. Die Diplomatin wurde am Sonntagabend...

Wien (APA) - Israeli wird in Österreich künftig durch Botschafterin Talya Lador-Fresher vertreten sein. Die Diplomatin wurde am Sonntagabend vom Kabinett in Jerusalem nach Wien entsandt, wie das israelische Außenministerium auf seiner Webseite mitteilte. Lador-Fresher war zuletzt Protokollchefin im israelischen Außenministerium.

Die nun nach Wien bestellte Diplomatin wird ihr Land auch bei der UNO-Entwicklungsorganisation UNIDO und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) vertreten. Sie brachte bereits heikle Aufgaben hinter sich. 2013 organisierte sie als Protokollchefin den Besuch von US-Präsident Barack Obama in Israel mit.

2010 entging sie als Vize-Botschafterin in London knapp einer Attacke von palästinensischen Aktivisten. Nach einem Vortrag an der Universität von Manchester musste sie nach Zeitungsberichten durch einen Hintereingang fliehen und wurde mit einem gepanzerten Wagen in Sicherheit gebracht. Ohne Polizei und ihrem Sicherheitsteam wäre sie damals „zusammengeschlagen“ worden. „Kein fremder Diplomat hätte das erleben dürfen, was mir widerfahren ist“, sagte Lador-Fresher damals einer jüdischen Zeitschrift.

Ihren ersten Auslandsposten hatte sie in Deutschland und zog dann nach Jamaika, bis dort die israelische Botschaft geschlossen wurde. Später war sie Vize-Konsulin in New York. Anlässlich des Tages der Frau sagte sie damals einem Magazin: „Es ist schwer, Diplomat zu sein, schwerer noch ein israelischer Diplomat zu sein, und noch schwerer ein weiblicher israelischer Diplomat zu sein.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Lador-Fresher wurde in Petach Tikwah bei Tel Aviv geboren und ist Mutter von zwei Kindern. Bereits ihr Vater diente Israel als Diplomat, die nunmehrige Botschafterin in Wien besuchte darum die Amerikanische Schule für Diplomatenkinder in Bonn. Lador-Fresher studierte später an der Hebräischen Universität in Jerusalem und trat 1987 in den diplomatischen Dienste ein. Ihr Gatte, Eldad Fresher, ist Ökonom beim israelischen Finanzministerium.

(Alternative Schreibweise: Lador-Farshar)


Kommentieren