Kirchen in Tschechien erhielten zehntausende Grundstücke

Prag (APA/dpa) - Der tschechische Staat hat den Kirchen und Glaubensgemeinschaften des Landes im vorigen Jahr 23.639 Grundstücke zurückgegeb...

Prag (APA/dpa) - Der tschechische Staat hat den Kirchen und Glaubensgemeinschaften des Landes im vorigen Jahr 23.639 Grundstücke zurückgegeben. Das teilte das Kultusministerium in Prag am Dienstag mit. Damit wurde bisher nur knapp ein Viertel der Anträge auf Rückgabe bewilligt. Ferner gingen 403 Gebäude und 4.426 Gegenstände wie Gemälde an die ursprünglichen Eigentümer zurück.

Regierung und Parlament in Prag hatten im Jahr 2012 beschlossen, das in der Zeit des Kommunismus zwischen 1948 und 1989 enteignete Kircheneigentum herauszugeben. Im Gegenzug werden die direkten Zahlungen des Staates unter anderem für Priestergehälter schrittweise abgeschafft.


Kommentieren