Franz Ferdinand und Sparks verbündeten sich: Als FFS auf Tournee

Glasgow (APA) - Die schottische Indie-Band Franz Ferdinand und die kalifornischen Synthie-Pop-Legende Sparks haben sich zusammengetan. Als F...

Glasgow (APA) - Die schottische Indie-Band Franz Ferdinand und die kalifornischen Synthie-Pop-Legende Sparks haben sich zusammengetan. Als FFS (kurz für Franz Ferdinand Sparks) geben sie eine Reihe von Konzerten in Europa, ein Österreich-Auftritt wurde nicht angekündigt.

Die Glasgower Gruppe wurde mit dem selbstbetitelten Albumdebüt von 2004 zum Hype der Stunde. Von Anfang an sei seine Band beeinflusst gewesen von der individuellen Haltung, die die in den späten 60ern gegründete Formation Sparks stets eingenommen hatte, wurde Ferdinand-Sänger Alex Kapranos am Dienstag in einer Presseaussendung der Plattenfirma Domino zitiert.

Anfangs noch eine Rockband im typisch kalifornischen, leicht psychedelischen Stil, verwandelten sich die Sparks unter der Führung des Brüderpaars Ron und Russell Mael über die Jahre in das US-amerikanische Pendant der Pet Shop Boys und wurden zur führenden Galionsfigur des Synthie-Pop. Zwischen 1974 und 1994 erschienen acht Alben.


Kommentieren