Richter beraten seit neun Stunden im Ruby-Prozess gegen Berlusconi

Rom (APA) - Seit fast neun Stunden beraten die Richter des Kassationsgerichts in Rom im sogenannten Ruby-Prozess gegen Italiens Ex-Regierung...

Rom (APA) - Seit fast neun Stunden beraten die Richter des Kassationsgerichts in Rom im sogenannten Ruby-Prozess gegen Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi. Bisher wurden keine Zeitangaben zum Urteil bekannt gegeben. Dutzende Journalisten und Kamerateams warten vor dem Sitz des Kassationsgerichts auf den Spruch des obersten Gerichts.

Die Kassationsrichter müssen über den Rekurs der Mailänder Staatsanwaltschaft gegen den 2014 gefällten Freispruch des Medienzaren entscheiden. Berlusconi wird Sex mit einer minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch vorgeworfen. In erster Instanz war Berlusconi 2013 zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Kassationsgericht in Rom prüft nun die Urteile der Unterinstanzen auf etwaige Rechtsfehler.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren