Münchener Rück kauft erneut Aktien zurück - Weniger Gewinn 2015

München (APA/Reuters) - Die Münchener Rück legt das dritte Aktienrückkaufprogramm in eineinhalb Jahren auf. Von Ende April bis zur übernächs...

München (APA/Reuters) - Die Münchener Rück legt das dritte Aktienrückkaufprogramm in eineinhalb Jahren auf. Von Ende April bis zur übernächsten Hauptversammlung 2016 sollen Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro erworben werden, kündigte der weltgrößte Rückversicherer am Mittwoch an. Auf Basis des derzeitigen Kursniveaus würden rund 5,3 Millionen Aktien zurückgekauft. Das entspreche 3,1 Prozent des Grundkapitals.

Die Münchener Rück (Munich Re) und Konkurrenten wie Swiss Re und Hannover Rück wollen derzeit nicht alle ihre Mittel am hart umkämpften Rückversicherungsmarkt oder für Zukäufe einsetzen - und schütten das Geld deshalb an ihre Eigentümer aus.

2015 rechnen die Münchener wegen des harten Wettbewerbs und niedriger Zinsen mit einem Rückgang des Gewinns auf 2,5 bis 3 Mrd. Euro, nach 3,2 Mrd. Euro im vergangenen Jahr. Die vergleichsweise große Spanne sei der sehr großen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit geschuldet, erklärte das deutsche Traditionsunternehmen. Darüber hinaus geht die Münchener Rück nicht davon aus, dass es im laufenden Jahr erneut so wenige Großschäden gibt wie 2013 und 2014.

~ ISIN DE0008430026 WEB http://www.munichre.com/ ~ APA062 2015-03-11/08:08


Kommentieren