Nemzow-Mord - Hitzige Debatte im EU-Parlament

Straßburg (APA) - Teils hitzig verlief die Debatte im EU-Parlament zur Ermordung des russischen Oppositionsführers Boris Nemzow. Der französ...

Straßburg (APA) - Teils hitzig verlief die Debatte im EU-Parlament zur Ermordung des russischen Oppositionsführers Boris Nemzow. Der französische EU-Abgeordnete der Front National, Jean-Luc Schaffhauser, wollte die allgemeine Kritik am russischen Präsidenten Wladimir Putin nicht so recht teilen und meinte, es gebe Ärgere als Putin.

Darauf antwortete der deutsche EVP-Mandatar Elmar Brok, er erwarte sich von jemandem, „von dem mir erzählt wird, er ist der Geldbriefträger zwischen Putin und Le Pen“ auch nichts anderes. Dies wiederum brachte Schaffhauser auf die Palme, er drohte mit Klage, wenn Brok nicht seine Anschuldigungen zurückziehe. Brok reagierte gelassen und sagte, er habe hier nichts behauptet, sondern nur „das Faktum dargelegt, dass das erzählt wird“.

Schaffhauser hatte zuvor erklärt, Nemzow sei gar nicht der russische Oppositionsführer, dies sei die kommunistische Partei mit 20 Prozent oder Schirinowski mit neun Prozent Anhängern. Dagegen könne Nemzow nur vier Prozent der Leute um sich scharen. Außerdem gebe es Ärgere als Putin, der noch zu den Gemäßigten gehöre, so der Mandatar der Front National.

Brok erwiderte, „das Problem ist, dass ich Sie (Schaffhauser, Anm.) weder mit noch ohne Kopfhörer verstehe, weil ich einfach ihre Aussagen nicht verstehe“. Wenn jemand vogelfrei als Vaterlandsverräter in Russland erklärt werde, wie bei Nemzow, „dann passieren solche Morde. Zufälligerweise ist von den Morden immer die Opposition betroffen, zufälligerweise kommen die Täter immer aus dem Kaukasus. Das ist ein nicht akzeptables System, das muss gebrandmarkt werden“. Aber von jemandem wie Schaffhauser, „von dem mir erzählt wird, ein Geldbriefträger zwischen Putin und Le Pen zu sein, erwarte ich mir keine andere Rede. Das ist vielleicht auch Bestandteil des Honorars, das sie von Putin für Ihre Partei erhalten haben“.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA513 2015-03-11/16:32


Kommentieren