Formel 1: Van der Garde nahm vor Training im Sauber Platz

Melbourne (APA) - Nach seiner erfolgreichen Klage hat Giedo van der Garde am Freitagvormittag (Ortszeit) in Melbourne vor dem ersten Trainin...

Melbourne (APA) - Nach seiner erfolgreichen Klage hat Giedo van der Garde am Freitagvormittag (Ortszeit) in Melbourne vor dem ersten Training für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 im Sauber-Rennwagen zur Sitzprobe Platz genommen. Der Niederländer hat seinen Platz als Stammfahrer eingeklagt, obwohl Sauber bereits zwei Einsatzpiloten hat. Van der Garde nahm im Auto von Marcus Ericsson Platz.

Ob van der Garde tatsächlich am Training bzw. dann auch am Grand Prix von Australien am kommenden Sonntag (6.00 MEZ) teilnehmen kann, war wegen der offenbar noch immer fehlenden Superlizenz für den Niederländer aber unklar. Die österreichische Teamchefin Monisha Kaltenborn war eineinhalb Stunden vor dem ersten Training an die Rennstrecke im Albert Park von Melbourne gekommen, gab aber keine Erklärung ab.

Der vorjährige Sauber-Ersatzfahrer van der Garde wähnt sich im Besitz eines Stammplatzes und hat diesen bei mehreren Gerichten erfolgreich eingeklagt. Auch Kaltenborn persönlich soll der Pilot wegen Rufschädigung geklagt haben. Die gebürtige Wienerin und Sauber-Mitbesitzerin hatte in einer Teamaussendung sinngemäß gemeint, van der Garde sei ein Sicherheitsrisiko, weil er nicht an den Testfahrten teilgenommen habe und das Auto nicht auf ihn angepasst sei.

Hätte Sauber van der Garde am Freitag nicht im Rennauto Platz nehmen lassen, hätte dem Team eine Beschlagnahmung gedroht. Piloten wie der Engländer Jenson Button unterstützen van der Garde. Alexander Wurz, Chef der Grand-Prix-Fahrervereinigung (GPDA), war für einen Kommentar vorerst nicht erreichbar. Der Österreicher ist derzeit auf dem Weg nach Australien.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren