Tierschützer zeigen Krallen

Monate schwelten die Konflikte im Tiroler Tierschutzverein im Verborgenen, jetzt brechen sie offen aus. Drei Jahre früher als geplant wird der Vorstand neu gewählt.

Die Hundeklappe beim Tierheim Mentlberg: eines der Projekte, die im vergangenen Jahr realisiert wurden.
© Thomas Böhm / TT

Von Marco Witting und Thomas Hörmann

Innsbruck –Nach finanziell stürmischen Zeiten schien das Schiff des Tierschutzvereins für Tirol zuletzt in ruhigere Gewässer zu segeln. Eine beachtliche Erbschaft, Förderungszusagen von Stadt, Land und dem Gemeindeverband stabilisierten den Verein. Eigentlich eine mehr als beachtliche Bilanz für Elisabeth Baldauf-Bracke, die seit einem Jahr als Obfrau tätig ist. Eigentlich. Denn Donnerstagabend kochte ein seit Längerem schwelender Konflikt im Vorstand endgültig über. Und so wird am 9. April ein neuer Vorstand gewählt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte