Entgeltliche Einschaltung

Offensive gegen IS: Iraker schicken Verstärkung nach Tikrit

Tikrit (APA/dpa) - Die irakische Streitkräfte haben zusätzliche Kämpfer mobilisiert, um die umkämpfte Stadt Tikrit aus den Händen der Terror...

  • Artikel
  • Diskussion

Tikrit (APA/dpa) - Die irakische Streitkräfte haben zusätzliche Kämpfer mobilisiert, um die umkämpfte Stadt Tikrit aus den Händen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zu befreien. Vor allem eine große Anzahl schiitischer Milizionäre habe das Kampfgebiet erreicht, erklärte ein hochrangiger Armeeangehöriger am Mittwoch. Es liefen Vorbereitungen, Tikrit zu stürmen.

Armee und Schiitenmilizen hatten vor mehr als zwei Wochen eine Offensive zur Befreiung der strategisch wichtigen Stadt nördlich von Bagdad begonnen. Dafür haben sie 30.000 Kämpfer mobilisiert. Rund 20.000 von ihnen gehören nach US-Angaben zu den schiitischen Milizen, die mit dem ebenfalls schiitischen Iran verbunden sind.

Entgeltliche Einschaltung

Die irakischen Kräfte hatten in der vergangenen Woche nach eigenen Angaben das Zentrum der Stadt erreicht. Seit mehreren Tagen stockt die Offensive jedoch. Die neuen Kämpfer seien für den Häuser- und Straßenkampf ausgebildet, erklärte der Armeeangehörige. Andere Spezialkräfte hätten begonnen, die vielen Sprengfallen zu entschärfen, mit denen der IS den Vormarsch aufhalten wolle.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung