Entgeltliche Einschaltung

Junger Mann in Hongkong wegen Mordes an Eltern schuldig gesprochen

Hongkong (APA/AFP) - Weil er seine Eltern ermordete und ihre Leichen anschließend zerstückelte, salzte und kochte, ist ein junger Mann in Ho...

  • Artikel
  • Diskussion

Hongkong (APA/AFP) - Weil er seine Eltern ermordete und ihre Leichen anschließend zerstückelte, salzte und kochte, ist ein junger Mann in Hongkong schuldig gesprochen worden. Ein Gericht in der chinesischen Sonderverwaltungszone sprach den 31-jährigen Henry Chau am Freitag wegen zweifachen Mordes schuldig, wie die Zeitung „South China Morning Post“ berichtete.

Sein Freund und mutmaßlicher Komplize wurde dagegen freigesprochen. Das Strafmaß soll am Montag verkündet werden. Die Köpfe des 65 Jahre alten Mannes und seiner drei Jahre jüngeren Frau waren im März 2013 in zwei Kühlschränken in ihrer Wohnung gefunden worden. Weitere Leichenteile waren gesalzen, gekocht und mit Reis in Lunchboxen portioniert worden, sie befanden sich im Mistkübel.

Entgeltliche Einschaltung

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 31-Jährigen und seinem Freund vorgeworfen, den Mord monatelang geplant zu haben. Hierfür hätten sie Messer, Kühlschränke, Mikrowellengeräte und einen Reistopf gekauft. Beide Männer hatten den Mordvorwurf im Prozess jedoch zurückgewiesen.

Ursprünglich hatte der Sohn des Paares der Polizei gesagt, seine Eltern seien auf dem chinesischen Festland. Später bekannte er sich jedoch im Internet zu dem Mord und bezeichnete er sich selbst als „Psychopathen“.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung