Entgeltliche Einschaltung

PKK-Chef Öcalan legt Fahrplan zur Beilegung des Kurdenkonflikts vor

Diyarbakir (APA/AFP) - Der inhaftierte Chef der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Abdullah Öcalan, will am Samstag zum kurdischen ...

  • Artikel
  • Diskussion

Diyarbakir (APA/AFP) - Der inhaftierte Chef der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Abdullah Öcalan, will am Samstag zum kurdischen Neujahrsfest Newroz einen Friedensfahrplan zur Beilegung des Kurdenkonflikts in der Türkei veröffentlichen.

Öcalans Schreiben soll in Diyarbakir im kurdisch geprägten Südosten der Türkei vor hunderttausenden Menschen verlesen werden. Zum konkreten Inhalt des Friedensplans wurde im Voraus nichts bekannt.

Entgeltliche Einschaltung

Ankara hatte im Herbst 2012 Verhandlungen mit dem zu lebenslanger Haft verurteilten Öcalan aufgenommen. Das nährte die Hoffnung auf ein Ende des Kurden-Konflikts, in dem seit 1984 etwa 40.000 Menschen starben. Im März 2013 verordnete Öcalan seinen Anhängern einen Waffenstillstand, der auch weitgehend eingehalten wird. Zuletzt gerieten die Verhandlungen aber ins Stocken.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung