Entgeltliche Einschaltung

Ski alpin: Daten und Fakten zum Riesentorlauf-Weltcup der Herren

Meribel (APA) - Daten und Fakten zum Riesentorlauf-Weltcup der Herren, der am Samstag in Meribel (Frankreich) zu Ende gegangen ist:...

  • Artikel
  • Diskussion

Meribel (APA) - Daten und Fakten zum Riesentorlauf-Weltcup der Herren, der am Samstag in Meribel (Frankreich) zu Ende gegangen ist:

Weltcup-Saisonergebnisse (8 Rennen):

Entgeltliche Einschaltung

Sölden (26.10.2014): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Fritz Dopfer (GER) - 3. Alexis Pinturault (FRA)

Beaver Creek (7.12.2014): 1. Ted Ligety (USA) - 2. Alexis Pinturault (FRA) - 3. Marcel HIRSCHER (AUT)

Aare (12.12.2014): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Ted Ligety (USA) - 3. Stefan Luitz (GER)

Alta Badia (21.12.2014): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Ted Ligety (USA) - 3. Thomas Fanara (FRA)

Adelboden (10.1.2015): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Alexis Pinturault (FRA) - 3. Henrik Kristoffersen (NOR)

Garmisch-Partenkirchen (28.2.2015): 1. Marcel HIRSCHER (AUT) - 2. Felix Neureuther (GER)- 3. Benjamin RAICH (AUT)

Kranjska Gora (14.3.2015): 1. Alexis Pinturault (FRA) - 2. Marcel HIRSCHER (AUT) - 3. Thomas Fanara (FRA)

Meribel (21.3.2015): 1. Henrik Kristoffersen (NOR) - 2. Fritz Dopfer (GER) - 3. Thomas Fanara (FRA)

ÖSV-Bilanz: 5 Siege, 1 zweiter Platz, 2 dritte Plätze

Endstand im Riesentorlauf-Weltcup (nach 8 Rennen): 1. und Disziplinsieger Marcel Hirscher (AUT) 690 Punkte - 2. Alexis Pinturault (FRA) 487 - 3. Ted Ligety (USA) 462 - 4. Fritz Dopfer (GER) 346 - 5. Thomas Fanara (FRA) 330. Weiter: 9. Benjamin Raich 227 - 21. Philipp Schörghofer 87 - 24. Christoph Nösig 58 - 42. Roland Leitinger 10 - 46. Matthias Mayer 7 - 47. ex aequo Vincent Kriechmayr und Hannes Reichelt (alle AUT) je 6

~

Riesentorlauf-Weltcup-Sieger seit 1990: 1990: Ole Kristian Furuseth (NOR) 1991: Alberto Tomba (ITA) 1992: Alberto Tomba (ITA) 1993: Kjetil Andre Aamodt (NOR) 1994: Christian MAYER (AUT) 1995: Alberto Tomba (ITA) 1996: Michael von Grünigen (SUI) 1997: Michael von Grünigen (SUI) 1998: Hermann MAIER (AUT) 1999: Michael von Grünigen (SUI) 2000: Hermann MAIER (AUT) 2001: Hermann MAIER (AUT) 2002: Frederic Covili (FRA) 2003: Michael von Grünigen (SUI) 2004: Bode Miller (USA) 2005: Benjamin RAICH (AUT) 2006: Benjamin RAICH (AUT) 2007: Aksel Lund Svindal (NOR) 2008: Ted Ligety (USA) 2009: Didier Cuche (SUI) 2010: Ted Ligety (USA) 2011: Ted Ligety (USA) 2012: Marcel HIRSCHER (AUT) 2013: Ted Ligety (USA) 2014: Ted Ligety (USA) 2015: Marcel HIRSCHER (AUT)

weitere ÖSV-Sieger vor 1990: 1969: Karl SCHRANZ (AUT) 1973: Hans HINTERSEER (AUT)

Die meisten Riesentorlauf-“Kristallkugeln“: 1. Ingemar Stenmark (SWE) 7 2. Ted Ligety (USA) 5 3. Alberto Tomba (ITA) 4 . Michael von Grünigen (SUI) 4 5. Hermann MAIER (AUT) 3

Die meisten Riesentorlauf-Weltcup-Siege: 1. Ingemar Stenmark (SWE) 46 2. Michael von Grünigen (SUI) 23 . Ted Ligety (USA) 23 4. Alberto Tomba (ITA) 15 5. Hermann MAIER (AUT) 14 . Benjamin RAICH (AUT) 14 . Marcel HIRSCHER (AUT) 14

Riesentorlauf-Siege nach Nation: 1. ÖSTERREICH 94 2. Schweiz 71 3. Schweden 53 4. Italien 49 5. USA 43 ~


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung