Mindestens 31 Tote bei Zusammenstoß zwischen Bus und Lkw in Marokko

Rabat (APA/AFP) - Bei einem schweren Busunglück in Marokko sind am Freitag mindestens 31 Menschen getötet worden. Nach Angaben der marokkani...

Rabat (APA/AFP) - Bei einem schweren Busunglück in Marokko sind am Freitag mindestens 31 Menschen getötet worden. Nach Angaben der marokkanischen Nachrichtenagentur MAP befand sich der Bus mit rund 50 Sportlern und ihrem Trainer auf der Rückfahrt von einem Wettkampf im Norden des Landes, als er unweit der südmarokkanischen Stadt Tan-Tan frontal mit einem Lastwagen zusammenstieß und in Flammen aufging.

Die Nachrichtenportale Medias 24 und Goud berichteten von 40 Toten, doch wurde diese Zahl von den örtlichen Behörden zunächst nicht bestätigt. Neun Menschen wurden nach deren Angaben verletzt, zwei von ihnen schwebten in Lebensgefahr.

Auf Marokkos Straßen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Nach Behördenangaben sterben dabei jährlich rund 4.000 Menschen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren