Rallycross: Manfred Stohl im WM-Bewerb von Hockenheim 14.

Hockenheim (APA) - Nach der Halbfinalteilnahme beim Rallycross-WM-Auftakt in Portugal hat sich Manfred Stohl am Wochenende in Hockenheim mit...

Hockenheim (APA) - Nach der Halbfinalteilnahme beim Rallycross-WM-Auftakt in Portugal hat sich Manfred Stohl am Wochenende in Hockenheim mit Rang 14 zufriedengeben müssen. Damit war nach den Vorläufen Schluss, denn nur 12 stiegen auf. Max Pucher, der zweite Pilot des World RX Team Austria, landete auf dem 22. Platz. Der Sieg ging an Weltmeister Petter Solberg (NOR) vor Reinis Nitiss (LAT) und Timmy Hansen (SWE).

Tag eins der Vorläufe war für Stohl sehr gut verlaufen, er war Gesamtvierter. Doch dann wendete sich das Blatt. „Ich habe meinen Start im dritten Lauf verpatzt. Im letzten Lauf versuchte ich mich gleich am Start abzusetzen, wurde jedoch von Rene Münnich und dem Norweger Andreas Bakkerud in die Zange genommen. Dabei ging bei meinem Ford Fiesta der Ladeluftkühler kaputt, ich hatte keine Chance und wurde nur Letzter“, erklärte Stohl.

Pucher kämpfte mit technischen Problemen am Ford Fiesta. Weiter geht es von 15. bis 17. Mai in Mettet (Belgien).

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren