Tschechische Künstler wollen Zeman an Putin verschenken

Prag (APA) - Eine Gruppe von tschechischen Künstlern will ihren Staatspräsidenten Milos Zeman an dessen russischen Amtskollegen Wladimir Put...

Prag (APA) - Eine Gruppe von tschechischen Künstlern will ihren Staatspräsidenten Milos Zeman an dessen russischen Amtskollegen Wladimir Putin verschenken. „Wir sind ein kleines Land und haben nichts Wertvolleres“, heißt es in ironischem Ton in einem Brief an den Kreml, der von Dutzenden Künstlern - darunter dem Schriftsteller Jaroslav Rudis - unterzeichnet wurde, wie tschechische Medien am Montag berichteten.

Grund für das „Geschenk“ sind Zemans umstrittene Auffassungen in der Ukraine-Krise. Der Präsident wurde in Tschechien zuletzt massiv kritisiert, weil er als einer der wenigen europäischen Staatsoberhäupter zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs am 9. Mai nach Moskau reist. Nach dem massivem öffentlichen Druck sagte Zeman schließlich seine Teilnahme an der Militärparade teil. „Unser Geschenk sollte spätestens am Jahrestag bei Ihnen ankommen“, steht in dem Schreiben, das am Montag an den Kreml übermittelt wurde. „Wir haben nichts Wertvolleres als unseren Präsidenten. Trotzdem glauben wir, dass Sie sich dieses außergewöhnliches Geschenk aus der Hand des tschechischen Volkes behalten sollten“, so die Künstler.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren