Polizei geht in Wiener Neustadt künftig verstärkt auf Streife

Wiener Neustadt (APA) - In Wiener Neustadt ist ein neues Einsatzkonzept zur Eindämmung der Kriminalität erarbeitet worden. Damit reagiere di...

Wiener Neustadt (APA) - In Wiener Neustadt ist ein neues Einsatzkonzept zur Eindämmung der Kriminalität erarbeitet worden. Damit reagiere die Polizei auf die aktuelle Sicherheitslage in der Stadt, sagte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Montag bei der Präsentation der Maßnahmen gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP).

Die Streifentätigkeit in der Innenstadt, in der Herrengasse, im Stadtpark und im Bahnhof soll intensiviert werden. Situationsabhängig wird die Exekutive dabei zu Fuß, mit Fahrrädern oder motorisiert unterwegs sein.

Im Kampf gegen die Drogenkriminalität werden verdeckte Ermittlungen verstärkt. „Präventive Maßnahmen wie permanente Streifen und Schwerpunkteinsätze bringen rasch Erfolge, wie entsprechende Aktionen in der Vergangenheit gezeigt haben“, meinte Mikl-Leitner laut einer Aussendung des Rathauses. In den vergangenen Wochen seien bereits mehrere Verdächtige festgenommen worden, die größere Mengen Suchtgift aus Tschechien nach Wiener Neustadt gebracht hatten.


Kommentieren