Museums-Ausstellung in Frankfurt über Coop Himmelb(l)au

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Geschwungene Formen, spitze Winkel, skulpturale Oberflächen: An welchen bedeutenden Großprojekten die Architek...

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Geschwungene Formen, spitze Winkel, skulpturale Oberflächen: An welchen bedeutenden Großprojekten die Architekten der Europäischen Zentralbank (EZB) zuletzt gearbeitet haben, dokumentiert eine Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum (D) in Frankfurt. Gezeigt werden rund 200 Arbeitsmodelle, Skizzen und Fotografien des Büros Coop Himmelb(l)au Wolf D. Prix & Partner.

Die Exponate geben Einblicke in den Entstehungsprozess der im März eröffneten EZB in Frankfurt, des Musee des Confluences im französischen Lyon (2014) und des Dalian International Conference Center (2012) in China. „Es ist ein Blick auf die Architektur hinter der Architektur“, heißt es in einer Mitteilung des Museums.

Das Wiener Architektenbüro wurde 1968 als „Baucooperative Himmelblau“ gegründet und verstand sich als eine Erwiderung auf die Vorherrschaft des rechtwinkligen Rasters. International bekannt wurde es spätestens mit dem Bau der BMW-Welt in München (2001-2007). Die Ausstellung ist noch bis zum 23. August zu sehen.

(S E R V I C E - http://dam-online.de )

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren