EU-Kommission legt am Dienstag Frühjahrsprognose vor

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission wird morgen, Dienstag, ihre Frühjahrsprognose vorlegen. Dabei werden die Wirtschaftsdaten betreffend Brutt...

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission wird morgen, Dienstag, ihre Frühjahrsprognose vorlegen. Dabei werden die Wirtschaftsdaten betreffend Bruttoinlandsprodukt, Inflation, Beschäftigung, Schulden und Budgetdefizit für 2014 bis 2016 für alle 28 EU-Staaten präsentiert.

Wirtschafts- und Währungskommissar Pierre Moscovici dürfte die jüngsten Wachstumsprognosen für Griechenland deutlich nach unten korrigieren. Dies hatte zuletzt schon der für die Eurozone zuständige Vizepräsident Valdis Dombrovskis angedeutet. Er meinte, im Winter seien noch 2,5 Prozent Wachstum für Athen erwartet worden, die Frühjahrsprognose werde nun aber pessimistischer ausfallen.

Bei ihrer Winter-Prognose sei die Kommission noch davon ausgegangen, dass das laufende Rettungsprogramm für Griechenland erfolgreich abgeschlossen werden könne. Dies sei jetzt unsicher geworden. Seit Monaten läuft der Streit zwischen Griechenland und der Eurozone um eine Vereinbarung, wie angesichts der Schuldenkrise weiter vorgegangen werden soll. Athen hat das zweite Rettungspaket der EU bis Ende Juni 2015 verlängert erhalten, doch weigerte es sich bisher, die Sparauflagen einzuhalten. Bei der nächsten Sitzung der Eurogruppe Montag kommender Woche wird auf die Vorlage eines konkreten Reformpakets von Athen gewartet.

,

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren